Kloosterboer verkauft Varekamp Coldstores Holland

Kloosterboer verkauft Varekamp Coldstores Holland

.IJMUIDEN, 31 JANUAR 2019: Zum 1. März 2019 überträgt Kloosterboer aufgrund einer strategischen Unternehmensentscheidung die Beteiligung an Varekamp Coldstores Holland in Poeldijk auf Nowee FreshLogistics Holding. Der Firmenname Varekamp Coldstores Holland bleibt unverändert.

Alex Kloosterboer, CEO von Kloosterboer, gibt bekannt, dass alle Tätigkeiten der Kloosterboer Gruppe bezüglich des Obst-Segments zukünftig verstärkt im Kloosterboer Cool Port in Rotterdam gebündelt werden. Cool Port ist mit 40.000 Palettenstellplätzen, einem Kühllager mit BREEAM-Nachhaltigkeitszertifikat und der günstigen Unternehmenslage bestens aufgestellt, um den Umschlag von Obst für alle Kunden effizient gestalten zu können. Die Beteiligung an Varekamp Coldstores Holland passt nicht mehr in die Zukunftsstrategie der Kloosterboer Gruppe.

Willem Nowee, Inhaber der Nowee FreshLogistics Holding und seit 2005 General Manager von Varekamp Coldstores Holland, äußert sich positiv über die Übernahme. „Wir verfügen über einen erstklassigen Kundenkreis im In- und Ausland, eine ausgezeichnete Lage in Westland in der Nähe des Rotterdamer Hafens und exzellente Anlagen und Ausstattungen. Außerdem sind unsere Kooperationspartner in ihren jeweiligen Bereichen spezialisiert. Unser Ziel ist es, unser Leistungswachstum der letzten Jahre weiter auszubauen. Dieser Fokus und die Passion für Frischelogistik helfen Varekamp als zuverlässiges Bindeglied zwischen Kunden und dem europäischen Absatzmarkt dabei, den nächsten Schritt zu gehen.“

Varekamp Coldstores Holland ist seit 1953 in der Frischelogistik tätig und bietet Kunden ein umfassendes Dienstleistungspaket mit allen dafür notwendigen Zertifizierungen an. Das Unternehmen verfügt mit über 7.000 Palettenstellplätzen in 28 Kühlzellen über eine optimale Ausstattung und sieht der Zukunft positiv entgegen.